URL has been copied successfully!

Bahneröffnung in Eisenbach mit erfolgreichem Verlauf

Tolle Leistungen im Mehrkampf und zahlreiche persönliche Rekorde
Valentina Kramer im Hochsprung
URL has been copied successfully!
Folgt uns und teilt den Beitrag:
teilen per mail
instagram
teilen in whatsapp
link kopieren

Am vergangenen Samstag, den 06.05.2023 fand bei herrlichem Wetter die Bahneröffnung des Kreises Neustadt in der kleinen Gemeinde Eisenbach statt. Bei dem schönen Wetter ließen es sich einige Athletinnen und Athleten nicht entgehen sich im Mehrkampf unter Beweis zu stellen und auch in den Einzeldisziplinen super Leistungen zu zeigen.

In der Altersklasse W10 holte sich Elena Wild den 6. Platz im Dreikampf mit 834 Punkten. Hierfür lief sie die 50m in 9,01 Sekunden, sprang 2,95m weit und warf den Ball 18,50 Meter weit.

Bei den W11 war Leni Volk sehr erfolgreich und belohnte sich mit 8,44 Sekunden im 50m Sprint, 3,57m im Weitsprung und 20,50m im Ballwurf mit tollen 1012 Punkten mit dem 3. Platz.
Die gleichaltrigen Zoe Stauch (988 Punkte), Hannah Ummenhofer (974 Punkte) und Lena Goldner (697 Punkte) fanden sich auf dem 5., 7. und 17. Platz wieder.

Gleich zwei Titel ergatterte Antje Srock in der Altersklasse W12. Sie war sowohl im 3-Kampf als auch im 4-Kampf führend. Neben ihrem starken Ballwurf mit 37,00 Meter lief Antje die 75m in 11,48 Sekunden und sprang 3,76 weit. Beim Hochsprung im 4-Kampf war sie mit 1,24m auch sehr gut dabei. Insgesamt ergaben sich für sie 1239 respektive 1581 Punkte.
Fiene Reyher lag im 3-Kampf mit nur 3 Punkten Abstand hauchdünn auf Platz 2. Beachtlich waren ihre Leistungen im 75m Sprint mit 11,04 Sekunden und Weitsprung mit 4,12 Metern.
In derselben Altersklasse erreichten im 3-Kampf Laura Wild mit 965 Punkten und Amely Stauch mit 891 Punkten die Plätze 8 und 10.

Bei den W13 ging Mia Rombach im 3-Kampf an den Start und holte sich im größten Teilnehmerfeld den 14. Platz mit 1004 Punkten.

Als einzige Starterin der W14 zeigte unsere Sprinterin Lena van Hal auch ihr Mehrkampftalent und erreichte den 3. Platz im 4-Kampf mit 1794 Punkten. Hierbei konnte sie eine neue persönliche Bestleistung im 100m Sprint mit 13,39 Sekunden aufstellen, sprang 4,50m weit und 1,40m hoch und stieß die Kugel 6,70m weit in die Grube.

Die beiden W15 Athletinnen Laura Lopes Videira und Valentina Kramer stiegen nach ihren guten Leistungen beide auf die höchsten Treppchen. Laura hatte mit 1803 Punkten knapp die Nase vorne vor Valentina mit 1758 Punkten. Hier ist zu erwähnen, dass Laura ihren Hochsprungrekord mit 1,48m einstellte und Valentina diesen mit 1,52 sogar um fast 10 Zentimeter verbesserte.

In der Mannschaftswertung der U16 gelang es somit Laura, Valentina und Lena ebenfalls den ersten Platz zu belegen. Die U14er Antje, Fiene und Mia wurden mit 3804 Punkten knapp zweiter und bei den U12ern fehlten Leni, Zoe und Hannah mit 2974 Punkten nur 3 Punkte zum Sieg.

Bei der Jugend U18 gab es in den Einzeldisziplinen ebenfalls tolle Leistungen zu verbuchen.
Valerie Niethammer holte sich mit 14,81 Sekunden eine neue Bestleistungen im 100 Meter Sprint und sprang noch 1,36m hoch. Nebenbei stieß sie die 3kg Kugel 7,87m weit.

Im Anschluss an die Mehrkämpfe fanden zunächst die 800 Meter Läufe statt. Dabei konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

W10:
– 5. Platz Elena Wild mit 3:25,68 min

W11:
– 3. Platz Zoe Stauch mit 3:09,33 min
– 6. Platz Leni Volk mit 3:13,67 min
– 14. Platz Hannah Ummenhofer mit 3:32,69 min
– 15. Platz Lena Goldner mit 3:41,89 min

W12:
– 4. Platz Fiene Reyher mit 2:58,52 min
– 5. Platz Laura Wild mit 3:19,47 min

W13:
– 2. Platz Mia Rombach mit 3:31,10 min

W14:
– 2. Platz Lena van Hal mit 2:51,48 min

Nachdem die “Großen” fertig waren gab es noch einen kleinen Kinderleichtathletikwettbewerb für die Altersklasse U10 und U8.
Der TV Villingen nahm mit 5 Athletinnen und Athleten teil, welche sichtlich Spaß dabei hatten sich mit anderen Kindern zu messen. Belohnt wurden sie mit Medaillen und Süßigkeiten.

Alles in allem war es ein gelungener Wettkampf für die Leichtathletikabteilung.

Weitere Bilder:

Schreibe einen Kommentar